Akdeniz Üniversitesi

Duyurular

Ernst Hirsch Hukukun Temellerini Araştırma ve Uygulama Merkezi ile ilgili Almanya’da çıkan haberler.

...

AKDENIZ UNIVERSITÄT

Satzung für das Ernst-Hirsch-Forschungs- und Praxiszentrum zur Erforschung der Grundlagen des Rechts (Ernst Hirsch Araştırma Merkezi – EHAM)

 

ERSTER TEIL

Zweck, Gegenstand, Rechtsgrundlage und Begriffsbestimmungen

 

Zweck der Satzung

§ 1 – (1) Zweck dieser Satzung ist es, die Verfahren und Grundsätze für die Leitung und die Arbeitsweise des Ernst-Hirsch-Forschungs- und Praxiszentrums, das der Akdeniz Universität untersteht, zu regeln.

 

Gegenstand

§ 2 – (1) Diese Satzung regelt die Ziele, die Tätigkeitsbereiche und die Leitungsorgane des „Ernst-Hirsch-Forschungszentrums der Akdeniz Universität“ sowie die Aufgaben und die Arbeitsweisen der Leitungsorgane.

 

Rechtsgrundlage

§ 3 – (1) Diese Satzung wurde auf Grund von § 7 Abs. 1 (d-2) und § 14 des Hochschulgesetzes vom 4.11.1981 mit der Nummer 2547 erlassen.

 

Begriffsbestimmungen

§ 4 – (1) Im Sinne dieser Satzung ist a) Beirat: der Beirat des Zentrums, b) juristische Fakultät: die juristische Fakultät der Akdeniz Universität, c) Zentrum: das Ernst-Hirsch- Forschungszentrum, ç) Direktorin bzw. Direktor: die Direktorin bzw. der Direktor des Zentrums, d) Universität: die Akdeniz Universität, e) Leitungsgremium: das Leitungsgremium des Zentrums.

 

ZWEITER TEIL

Ziel und Tätigkeitsbereiche des Zentrums

 

Ziel des Zentrums

§ 5 – (1) Ziel des Zentrums ist es, interdisziplinäre, empirische und philosophische Forschungen auf den Gebieten der Rechtsphilosophie, der Rechtssoziologie, der Rechtsgeschichte, der Rechtstheorie und der weiteren Wirklichkeitswissenschaften des Rechts sowie in den Grundlagenfächern der Rechtswissenschaft, wie Verfassungsrecht, Völkerrecht und Europarecht, durchzuführen.

 

Tätigkeitsbereiche des Zentrums

§ 6 – (1) Um die in § 5 genannten Ziele zu verwirklichen, soll das Zentrum folgende Tätigkeiten ausüben:

a) Durchführung von internationalen und nationalen Symposien, Konferenzen, Kolloquien und ähnlichen Tagungen sowie Teilnahme an solchen wissenschaftlichen Veranstaltungen,

b) Veröffentlichung von türkischen und fremdsprachigen Publikationen sowie Mitwirkung bei der Veröffentlichung derartiger Arbeiten,

c) Aufnahme und Entwicklung von Beziehungen zu internationalen und nationalen Institutionen, die sich mit den Forschungsthemen des Zentrums befassen,

ç) ggf., Gründung von temporären oder permanenten Kommissionen zur Vorbereitung, Darstellung und Durchführung von Forschungen, Untersuchungen, Projekten und ähnlichen Arbeiten; Profitieren vom Wissen internationaler und nationaler Experten und Zusammenarbeiten mit diesen Experten,

d) Errichtung einer Zentrumsbibliothek,

e) Angebot von regelmäßigen wissenschaftlichen und beruflichen Spezialisierungskursen bzw. -seminaren und ähnlichen Veranstaltungen zum Zwecke der Weiterbildung des Personals der Institutionen und Einrichtungen, die in der Forschungsbereichen des Zentrums tätig sind, oder Teilnahme an solchen Veranstaltungen, die diese Institutionen und Einrichtungen durchführen,

f) Planung und Durchführung von Schulungs- und Zertifikatsprogrammen, Kursen, Seminaren, Konferenzen hin zu öffentlichen und privaten Sektoren, internationalen Institutionen sowie Personen; Mitwirkung und Teilnahme an Veranstaltungen dieser Institutionen zur Begründung einer Zusammenarbeit,

g) Umsetzung von Kooperationen mit türkischen und ausländischen Universitäten entsprechend den Zielen des Zentrums,

h) Durchführung aller anderen Arten von Veranstaltungen sowie Publikationen betreffend die Tätigkeiten des Zentrums, die für erforderlich gehalten werden.

 

DRITTER TEIL

Leitungsorgane des Zentrums und Aufgaben der Leitungsorgane

 

Leitungsorgane

§ 7 – (1) Die Leitungsorgane des Zentrums sind die Folgenden: a) die Direktorin bzw. der Direktor, b) das Leitungsgremium, c) der Beirat.

 

Direktorin bzw. Direktor

§ 8 – (1) Die Direktorin bzw. der Direktor wird von der Rektorin bzw. dem Rektor unter den Dozentinnen bzw. Dozenten, die an der juristischen Fakultät tätig sind und über die Forschungsthemen des Zentrums sowie entsprechend dem Ziel des Zentrums gearbeitet haben, ausgewählt und für drei Jahre bestellt. Eine erneute Bestellung ist möglich. Wenn die Direktorin bzw. der Direktor mehr als sechs Monaten vertreten wird, kann eine neue Direktorin oder ein neuer Direktor bestellt werden. Die Direktorin bzw. der Direktor ist der Rektorin bzw. dem Rektor gegenüber für die ordentliche Führung und Entwicklung der  Geschäfte des Zentrums verantwortlich.

(2) Die Direktorin bzw. der Direktor kann für zwei Jahre Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter bestellen. Eine erneute Bestellung ist möglich. Die Stellvertreterinnen bzw. die Stellvertreter erfüllen die Aufgaben, die ihnen von der Direktorin bzw. dem Direktor übertragen werden. Wenn die Direktorin bzw. der Direktor nicht im Dienst ist, kann sie bzw. er entweder eine bzw. einen ihrer bzw. seiner Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter oder ein Mitglied des Leitungsgremiums entsprechend der akademischen Titelreihe als Vertreterin bzw. Vertreter bestellen. Die Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter sind von Rechts wegen Mitglieder des Leitungsgremiums.

 

Aufgaben der Direktorin bzw. des Direktors

§ 9 – (1) Die Direktorin bzw. der Direktor hat folgende Aufgaben: a) Vertretung des Zentrums, b) Sicherstellung der ordentlichen Führung und Entwicklung der Geschäfte des Zentrums, c) Umsetzung der Entscheidungen des Leitungsgremiums, ç) Einberufung der Sitzungen des Leitungsgremiums, Vorbereitung der Tagesordnung der Sitzungen sowie Leitung der Sitzungen, d) Begründung von Kooperationen mit internationalen und nationalen Institutionen, die ähnliche Tätigkeiten ausüben, e) Einberufung der Sitzungen des Beirats, Vorbereitung der Tagesordnung der Sitzungen sowie Leitung der Sitzungen, f) Bewertung von Beratungsangeboten zur Vorbereitung einer Entscheidung im Leitungsgremium, g) Erstattung des Geschäftsberichts des Zentrums über das vorangegangene Jahr und Vorbereitung des Arbeitsprogramms des Zentrums für das nächsten Jahr sowie Vorlage dieses Berichts und dieses Programms bei der Rektorin bzw. dem Rektor nach Bestätigung durch das Leitungsgremium.

 

 

 

Leitungsgremium

§ 10 – (1) Dem Leitungsgremium gehören die Direktorin bzw. der Direktor, die Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter und fünf von der Direktorin bzw. dem Direktor für zwei Jahre bestellte Wissenschaftlerinnen bzw. Wissenschaftler, die im Bereich der Forschungsthemen des Zentrums aktiv sind, an. Eine erneute Bestellung ist möglich. Die Direktorin bzw. der Direktor ist die bzw. der Vorsitzende des Leitungsgremiums. (2) Das Leitungsgremium tritt mit absoluter Mehrheit, regelmäßig alle sechs Monate und ggf. außerordentlich, zusammen. Die Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst.

 

Aufgaben des Leitungsgremiums

§ 11 – Das Leitungsgremium hat folgende Aufgaben: a) Entscheidungen betreffend die Angelegenheiten der Leitung und die Arbeiten des Zentrums, b) Aussprache und Entscheidung über den jährlichen Geschäftsbericht und das Arbeitsprogramm des Zentrums, c) Förderung der Ausbildung in den Forschungsbereichen des Zentrums, ç) Vorbereitung von Plattformen zur Entwicklung der Tätigkeiten und Dienstleistungen des Zentrums.

 

Beirat

§ 12 – (1) Dem Beirat gehören Personen sowie Vertreterinnen bzw. Vertreter von Institutionen an, die für eine Mitwirkung im Zentrum geeignet erscheinen. Die Mitglieder des Beirats werden von der Direktorin bzw. dem Direktor auf Grund der Entscheidung des Leitungsgremiums für zwei Jahre bestellt. Eine erneute Bestellung ist möglich. (2) Der Beirat wird von der Direktorin bzw. dem Direktor zu den Sitzungen einberufen. Der Beirat tritt mit absoluter Mehrheit zusammen. Die Beschlüsse werden mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst.

 

Aufgaben des Beirats

§ 13 – (1) Der Beirat hat folgende Aufgaben: a) Bewertung der Tätigkeiten des Zentrums und Abgabe von Empfehlungen, b) Beratung über die Tätigkeiten des Leitungsgremiums, c) Begründung von Kooperationen zwischen den betreffenden Institutionen und Abgabe von Anregungen zur Tätigkeiten des Zentrums.

 

VIERTER TEIL

Sonstige- und Schlussvorschriften

 

Personalbedarf

§ 14 – (1) Der technische, materielle und finanzielle Bedarf des Zentrums sowie der Bedarf an wissenschaftlichem und administrativem Personal wird durch das Personal, das gemäß § 13 des Gesetzes mit der Nummer 2547 auf Ersuchen der Direktorin bzw. des Direktors von der Rektorin bzw. dem Rektor verpflichtet wird, abgedeckt.

 

Inkrafttreten

§ 15 – (1) Diese Satzung tritt am Tage ihrer Veröffentlichung in Kraft.

 

Umsetzung

§ 16 – (1) Die Vorschriften dieser Satzung werden von der Rektorin bzw. dem Rektor der Akdeniz Universität umgesetzt.

EHAM

.

Sayfa Özeti: Yönetmelik (Almanca Metin)

Anahtar Kelimeler: